Grüß Gott in Geldersheim!


17.06.2021
Öko-Feldbegehung für Tätige in der Landwirtschaft und interessierte Verbraucher*innen am Biohof Fella: „Schatz Bewahrer" einer alten unterfränkischen Weizensorte

Nachholtermin für die abgesagte Veranstaltung im Mai 2021: Mittwoch, 30.6.2021

Warum werden alte Kultursorten in Bayern an „Schatz-Bewahrer" weitergegeben? Wo findet man Produkte aus alten Sorten? Wie sieht ökologischer Landbau in der Praxis aus? Auf welche Alternativen greift man beim Ökolandbau bei der Düngung und Beikrautregulierung zurück? Was ist beim Umstellungsprozess zu beachten?

17.06.2021
Oberes Werntal

Bauen und Leben im Ort: Was ist Ihnen wichtig?

Von den kostenlosen Angeboten der Bauhütte Obbach haben in den vergangenen mehr als 10 Jahren zahlreiche Bauinteressierte und Hausbesitzer profitiert. Nun sind Ihre Ideen gefragt, wie wir Sie in Zukunft noch besser zum Thema Bauen und Leben im Ort unterstützen können. Die Interkommunale Allianz Oberes Werntal und das Büro nonconform laden Sie herzlich zur digitalen Ideenwerkstatt am 6. Juli 2021 um 18:30 Uhr ein, um gemeinsam über die Zukunft der Bauhütte miteinander weiterzudenken.

14.06.2021
Im Bild von links nach rechts: Martina Schurig, Heidrun Sahlmüller, Erster Bürgermeister Thomas Hemmerich, Daniela Hauck und Anja Steyer

Neue Einrichtungsleitung im Alten- und Pflegeheim St. Martin

Die Gemeinde Geldersheim freut sich, Frau Daniela Hauck als neue Einrichtungsleitung des Alten- und Pflegeheims St. Martin herzlich begrüßen zu dürfen. Für die neue Arbeitsstelle wünschen wir Frau Hauck alles Gute und viel Freude an ihrer neuen Tätigkeit. Einen besonderen Dank möchte ich an dieser Stelle an Frau Schurig, Frau Sahlmüller und Frau Steyer aussprechen. Mit viel Engagement haben sie in den letzten Monaten die temporäre Leitung des Alten- und Pflegeheims übernommen, was gerade während der Corona Pandemie eine herausfordernde Aufgabe darstellte. Für ihren unermüdlichen Einsatz und ihre Verbundenheit zum Hause möchte ich mich, auch im Namen der Gemeinde Geldersheim, herzlichst bedanken.

Thomas Hemmerich - Erster Bürgermeister
Gemeinde Geldersheim

14.06.2021
 Melina Bosbach/Landratsamt Schweinfurt
Im Bild, von links nach rechts: Thorsten Wozniak, Erster Bürgermeister der Stadt Gerolzhofen;
Stefanie Meisner, Hebammenkoordinatorin; Margit Jäcklein, Leiterin der Caritas-Frühförderstelle Gerolzhofen und Bettina Bärmann, stellvertretende Landrätin des Landkreises Schweinfurt.
Foto: Melina Bosbach/Landratsamt Schweinfurt

Neues Angebot zur Unterstützung der HebammenVersorgung in der Region Schweinfurt
In Gerolzhofen eröffnete am 7. Mai eine zweite zentrale Anlaufstelle für schwangere Frauen und Mütter im Wochenbett.

Seit dem 7. Mai 2021 ist es nun soweit: Eine zweite zentrale Anlaufstelle im Rahmen der Hebammen-Versorgung in der Region Schweinfurt hat eröffnet. Diese spezielle Hebammen-Sprechstunde richtet sich insbesondere an schwangere Frauen und Mütter im Wochenbett, die aufgrund des allgemeinen Hebammenmangels keine Betreuung gefunden haben. Sie können nun immer freitags die Sprechstunde in Gerolzhofen aufsuchen.

11.06.2021
Manöverübungen im Landkreis Schweinfurt

Hierbei handelt es sich um eine Truppenübung der Bundeswehr vom 30.06. bis 01.2021. Dabei erfolgt der Einsatz von ca. 25 Soldaten und 3 Fahrzeugen. Manövermunition wird nicht eingesetzt.

Es ist deshalb bei der Jagdausübung und bei Tätigkeiten im Wald verstärkt auf die Sicherheit zu achten.

Dabei wird allen Personen nahegelegt, sich von den Truppeneinrichtungen sowie von liegengebliebenen Sprengmitteln, Fundmunition usw. fernzuhalten.

Gemeinde Geldersheim

11.06.2021
Die nächste öffentliche Sitzung des
Gemeinderates Geldersheim findet am

Donnerstag, den 08.07.2021 um 19:30 Uhr


in der Schulturnhalle der Dr. Valentin-Engelhardt-Grundschule

statt.

10.06.2021

Foto: ©Makrowilli

Das Obere Werntal blüht auf - mit IHRER Hilfe!
Die zehn Allianzgemeinden im Oberen Werntal setzen sich für ein bienen- und insektenfreundliches Flächenmanagement ein. Interessierte können in den Allianz-Rathäusern kostenlose Samentütchen zur Aussaat einer 3m² Blühfläche beziehen.

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir den Artenverlust vorbeugen, neue Lebensräume für Insekten schaffen und ein möglichst ganzjährig verfügbares Futterangebot anlegen. Artenreiche Blühflächen sind zudem ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz und zur Bayerischen Biodiversitätsstrategie. Es lohnt sich daher, wenn die Allianzgemeinden gemeinsam aktiv werden und vorhandene Synergien im Erfahrungs- und Wissensaustausch nutzen.

10.06.2021
 Ein Veranstaltungsort von vielen aus der Reihe „Kultur in alten Mauern“, das Literaturhaus  Wipfeld.
Ein Veranstaltungsort von vielen aus der Reihe „Kultur in alten Mauern", das Literaturhaus
Wipfeld. Foto: Melanie Landgraf/Tourist-Information Schweinfurt 360°

Veranstaltungsreihe „Kultur in alten Mauern" läuft wieder an

Vielfältiges Kulturprogramm im Landkreis Schweinfurt von Juni bis
Dezember 2021

Aufgrund von hohen Inzidenzzahlen und entsprechenden CoronaBeschränkungen konnten lange kaum Kulturveranstaltungen im Raum Schweinfurt stattfinden. Mit den sinkenden Inzidenzwerten und damit einhergehenden Lockerungsschritten wird das LiveErlebnis von Lesungen, Konzerten, Kabarett, Ausstellungen und Schauspiel nun mit Auflagen wieder möglich.

09.06.2021


Landkreis Schweinfurt: Weitere Öffnungsschritte ab Donnerstag, den 10. Juni 2021
Ab Donnerstag, den 10. Juni 2021, treten im Landkreis weitere Lockerungen in Kraft, u.a. bei den Kontaktbeschränkungen, bei Freizeiteinrichtungen sowie bei öffentlichen und privaten Veranstaltungen

Die Inzidenzgrenze von 50 ist im Landkreis Schweinfurt fünf Tage in Folge unterschritten worden. Es wurden hierfür die folgenden Werte festgestellt: Am 04.06.2021: 45,9 am 05.06.2021: 41,6 am 06.06.2021: 38,1 am 07.06.2021: 38,1 und am 08.06.2021: 39,0 (Werte laut Robert-Koch-Institut, Stand jeweiliger Tag, 0:00 Uhr).

08.06.2021
Schlimmeres verhindert!

Engagiertes Verhalten, beherztes Eingreifen und schnelles Reagieren haben am Donnerstagvormittag, den 03. Juni 2021, Schlimmeres verhindern lassen. Ein aufmerksamer Radfahrer meldete Rauch- und Brandentwicklung aus einer Scheune im Unterdorf. Besitzer und Anwohner eilten zur Hilfe, um zu allererst das Vieh aus der brennenden Scheune zu retten. Unsere Feuerwehr war unverzüglich vor Ort, um ein weiteres Ausbreiten des Feuers und ein Abbrennen des landwirtschaftlichen Gebäudes zusammen mit den dann eintreffenden Wehren des westlichen Landkreises Schweinfurt zu verhindern.

Liebe Geldersheimerinnen und Geldersheimer, unsere gegenseitige Unterstützung und Hilfe aber auch das nachbarschaftliche Miteinander haben an diesem Fronleichnamstag einen Großbrand verhindern lassen. Unser, auch mein ganz persönlicher Dank gilt allen denen, die wirklich Schlimmeres verhindert haben. Auf unsere Dorfgemeinschaft dürfen wir stolz sein.

Thomas Hemmerich
Erster Bürgermeister

Ältere Artikel